1x ohne Brille und 1x mit Brille

Links der Blick in eine Zukunft ohne Vergangenheit – rechts der Blick in eine Zukunft mit und aus der Vergangenheit, verbunden mit der Erinnerung an eine Zeit, als die jetzige Gegenwart noch geheimnisvoll und unwägbar in ferner Zukunft lag.

ich-1947
damals 1947 als Baby in Karlsruhe
2014
2014 in Nürnberg
Advertisements

Veröffentlicht von

Carlheinz Schanzenbach

Aktuelles von mir findest du auf www.instagram.com/caschanz/ und wer will, kann mich auch auf FB kontaktieren.

15 Gedanken zu „1x ohne Brille und 1x mit Brille“

    1. DANKE.Ja, wenn man alte Fotos von sich anschaut, kommt man leicht auf den träumerischen Gedanken, was man damals von der Zukunft erwartet bzw. nicht erwartet hat. Aber bitte heutzutage beim Knuddeln aufpassen, denn sonst geht meine Brille kaputt und dann fehlt mir der heutzutage nötige Durchblick 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Als Kind hat man schon so eine kleine Ahnung von seinem künftigen Leben.
    Naja, und später, braucht man einen Spiegel, oder eben eine Brille, (-; durch die man alles hinterfragt.
    Ich glaube, dass sich dann vieles rationalisiert, und manches- sich reduziert.
    Und man wird mehr und mehr den Emotionen folgen- diesem unscharfen Farbenspiel auf der Leinwand.

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist immer wieder interessant, ab und zu zurück zu blicken woher man kommt und dabei ein bisschen nachzudenken, ohne sentimental zu werden und die Beine hochzulegen, denn die Zukunft, ein Mix aus Vergangenheit und Gegenwart, wartet und die Gegenwart will schließlich auch gelebt werden 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s