Der Knacks

„In jedem Leben kommt der Augenblick, in dem die Zeit einen anderen Weg geht als man selbst. Es ist der Moment, in dem man aufhört, Zeitgenosse zu sein. Man lässt die Mitwelt ziehen. Als Langstreckenläufer würde man sagen: Man lässt abreißen, denn man kann die Lücke nicht schließen.“ Roger Willemsen „Der Knacks“

DerKnacks

Advertisements

Veröffentlicht von

Carlheinz Schanzenbach

Aktuelles von mir findest du auf www.instagram.com/caschanz/ und wer will, kann mich auch auf FB kontaktieren.

11 Gedanken zu „Der Knacks“

      1. Abreißen lassen.
        Der erste Gedanke, der mir hier durch den Kopf schoss, war „was für ein Pech!“
        So viele Dinge passieren. Und andere haben sich vollkommen verändert.
        Aber, abreißen lassen- raus aus dem Trubel, wirft alles ein wenig um. Denn vielleicht hat man sich ja auch selbst verändert. Und Zeitgenosse sein macht einen riesigen Teil unseres Lebens aus.

        Gefällt 1 Person

    1. Für mich klingen diese Sätze auch sehr positiv: Man sollte im Leben den Mut haben, sich zu verweigern, die Zeit und die dazu gehörigen Zeitgenossen und die momentane Mitwelt ziehen lassen, um seine eigenes Leben zu leben, sein eigens Ding durchzuziehen. Und das geht nur mit einem klaren, harten Schnitt…

      Gefällt 1 Person

    1. Es ist schwer und braucht Mut, NEIN zu sagen, seinen eigenen Weg zu suchen und nicht mit den anderen mitzuziehen. Aber dann stellt man fest, es war richtig so, und beim nächsten Mal geht es einfach, weil man weiß, es ist für einen selbst gut und wichtig.
      LG aus Nürnberg und dir auch eine richtig gute Woche

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s