Szene ohne wenn und aber

Tapetenwechsel
Tapetenwechsel

Szene in einem leerstehenden Haus… Eines jener Fotoshootings, die, weil ohne Location-Genehmigung, schnell und spontan ablaufen müssen, damit man wieder rechtzeitig verschwinden kann. Und genau das macht ja den gewissen Reiz aus.

Wenn man etwas tun will, weil man spontan das Gefühl hat, dass man es tun muss, dann sollte man es auch tun. Ohne wenn und aber.

Advertisements

Veröffentlicht von

Carlheinz Schanzenbach

Aktuelles von mir findest du auf www.instagram.com/caschanz/ und wer will, kann mich auch auf FB kontaktieren.

7 Gedanken zu „Szene ohne wenn und aber“

  1. Ja, überall besteht die Möglichkeit, verloren zu gehen. Das kann in Translation, in der Fantasie, während man mit öffentlichen Verkehrsmitteln in einer fremden oder bekannten Stadt – oder aber auch auf dem Weg zu einer Sportveranstaltung geschehen. Wichtig dabei ist, zurück zu finden; sich selbst nicht zu verlieren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s