Endlich in Sicherheit

Niemand verlässt freiwillig seine Heimat für eine lebensgefährliche Reise mit unbekanntem, unsicheren Ausgang: Diese Flüchtlinge sind sicher in Nürnberg angekommen.

Medina1-024

Medina1-038b

Das Engagement für Flüchtlinge mit Hilfe privater Spenden ist und bleibt wichtig. Hier z.B. sieht man eine Initiative der Begegnungsstube Medina e.V. Nürnberg.

Advertisements

Veröffentlicht von

Carlheinz Schanzenbach

Aktuelles von mir findest du auf www.instagram.com/caschanz/ und wer will, kann mich auch auf FB kontaktieren.

8 Gedanken zu „Endlich in Sicherheit“

  1. Ich hoffe und wünsche auch immer wieder, dass die Flüchtlinge mehr positive als negative Erlebnisse in Deutschland haben. – Mich erstaunt nur, dass der kleine Junge im Vordergrund kurzärmelig ist. Oder ist das Foto aus dem Sommer? Doch da war die Flüchtlingswelle noch nicht so groß.

    Gefällt 1 Person

    1. Die Fotos sind vom 11. November 2015 gegen Mittag. Es war ein sonniger und warmer Tag. Obwohl alle Flüchtlinge von staatlicher Stelle versorgt sind, sind sie dankbar für kleine Aufmerksamkeiten wie menschliche Nähe, aber auch für praktische Dinge wie z.B. Toilettenartikel, Koffer (um ihre wenige Habseligkeiten in den Massenquartieren zu verstauen). Es für mich sehr erschütternd, so mitten zwischen ihnen, die zwar in Sicherheit sind, aber, das sieht man in ihren Gesichtern, nicht wissen, wie und wo es weitergeht…

      Gefällt 1 Person

      1. Hätte ich wie meine Mutter die Evakuierung 1944 miterlebt, dann wüsste ich jetzt besser, wie sich diese Menschen fühlen. Es muss einfach furchtbar für sie sein – vielleicht können ihre Kinder diese Zeit vergessen und glücklich hier aufwachsen.

        Gefällt 1 Person

  2. Toll, dass Du darüber berichtest. Deine Bilder sind sehr eindrucksvoll. Danke, dass Du es uns zeigst! Auch ich habe ja einen langen Post über die Hintergründe der Flüchtlingsproblematik geschrieben (http://happyhealthytrendy.com/2015/11/09/wir-und-die-fluechtlinge-unser-herz-ist-weit-aber-unsere-moeglichkeiten-sind-endlich-bundespraesident-joachim-gauck/). Ein Grundproblem ist, dass die Flüchtlinge oft in ihrem Heimatland gar nicht darüber informiert werden, was sie hier erwartet. Dadurch kommt es leider zu sehr viel Kummer und Mißverständnissen. Und auch wir wissen sehr wenig über die Hintergründe. Unabhängig davon ist es nun aber für alle wichtig, das Beste aus der Situation zu machen, sich zu informieren, zu helfen wo Hilfe gebraucht wird und auch andere zu informieren wie wir können, mit der Information, die gesichert scheint und anderen weiterhelfen kann…
    Allen ein fröhliches, vielleicht auch ein wenig besinnliches Weihnachtsfest! Und wenn all zuviel Hektik und Unfriede um uns greift, nützt manchmal ein kleiner Blick in die Nachrichten, damit uns bewußt wird, wie gut wir es doch eigentlich haben…
    Alles Liebe, Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt 1 Person

    1. DANKE liebe Nessy, für diesen Link zu deinem Post, der sich ausführlich mit dem Thema Flüchtlinge beschäftigt und auch die Hintergründe beleuchtet.

      Dir auch friedlich harmonische Weihnachtstage, um auch mal die Seele baumeln zu lassen und sich Gedanken über die vielen Dinge machen zu können, bei den denen man sonst meint, keine Zeit zu haben. Und dabei nie vergessen: Hab Spass und Freude, bei allem was du tust und denkst.
      LG aus Nürnberg

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s