That’s me

Carlheinz Schanzenbach

„As an advertising, beauty and erotic photographer my intention was to capture sensuality and translate it into aesthetic photography“ – und mit diesem Blog lasse ich jetzt meine berufliche Vergangenheit Revue passieren, ein kleiner Rückblick auf  40 Fotografenjahren als Freelancer:
Mein erstes Studio war in der Roritzerstraße in Nürnberg, kurze Zeit später ein doppel so großes in der Lange Zeile, dann 30 Jahre lang ein Bauernhaus in Nürnberg-Kraftshof, zu einem Fotostudio umgebaut bzw. „ausgehöhlt“, schließlich ein angemietetes ungewöhnliches Loftstudio für kreatives Arbeiten.
Und jetzt ist Schluss mit der Auftragsfotografie, damit ich Zeit habe für neue Ideen, eventuell neue Projekte, aber vor allem, um mein Leben zu genießen – denn das Leben ist mehr als Fotografie 🙂

Aktuelles findest Du auf Instagram: www.instagram.com/caschanz/


Carlheinz Schanzenbach • 0175-4107983 • Nürnberg •
Urheberrecht / Copyright: Die Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die unerlaubte Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung usw. ist NICHT erlaubt bzw. bedarf vorab meiner schriftlichen Zustimmung. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Links: Für die Inhalte und die Gestaltung der verlinkten Seiten übernehme ich keine Haftung, da nicht ich, sondern der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber dafür verantwortlich ist.
Advertisements

29 Gedanken zu „That’s me“

    1. Man muss wissen, wann man aufhören soll, ja, keine Auftragsarbeiten mehr, auch wenn ich immer noch Lust drauf habe, sondern eine konsequente Auszeit, vielleicht dann freie Projekte oder etwas ganz anderes. Besser ist doch, wenn man beruflich oben ist und dann aufhört als wenn einem die Entscheidung abgenommen wird, weil man bereits out ist. Lieber sein Leben leben – als gelebt werden. Abgesehen davon, ich bin jetzt 67 ½ , jetzt sollen die Jüngeren sich in der Werbung verwirklichen 🙂

      Gefällt mir

    1. Danke für deinen Kommentar. Ich freue mich auf einen kreativen Austausch mit dir… und lass mich selbst überraschen, welchen Weg bzw. welche Richtung ich einschlagen werde. Wichtiger war und ist für mich nicht das/ein klare/s Ziel, sondern der Weg dorthin, mit all seinen Unwägbarkeiten.

      Gefällt mir

  1. Guten Morgen Carlheinz 😉
    einen eindrucksvollen Blog hast du dir hier erschaffen. Eindrucksvolle Fotografien von einem eindrucksvollen Fotografen, der seit eindrucksvollen 35 Jahren seine Kamera ins „Nonplusultra“ treibt *lächel* Ich bin fasziniert von den wundervollen Bildern, die, jedes für sich, eine ganz eigene Geschichte erzählt und die berührt.

    Mit heftigem Nicken meiner Gedanken nehme ich mir dann einfach mal einen „Ich folge dir“ Wegweiser mit, damit ich den Weg auch wieder hierher finde und bedanke mich bei dir für dein „mir folgen“

    Wünsche dir noch einen wunderbaren Start in den heutigen Tag und die neue Woche
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Tag und ein freundliches Hallo Heike, ganz herzlichen DANK für deine lieben Worte, da bekomme ich ja richtig rote Ohren bei soviel Lob. Dieser Blog habe ich Mai 2014 angefangen, um mich anfangs an Auftragsarbeiten der fast knapp 4 Jahrzehnte zu erinnern und sie damit etwas aus der Distanz zu sehen. Mein Rückblick hier sollte unsentimental, also ohne Träne im Knopfloch und ohne Selbstbeweihräucherung rüberkommen. Vergangenheit ist wichtig für Gegenwart und Zukunft. Das habe ich leider früher nicht so gesehen und habe deshalb sehr viele Arbeiten nicht mehr. Egal. Hauptsache und viel wichtiger ist, rechtzeitig und frühzeitig mit dem Job aufzuhören (wenn man noch oben ist). Das habe ich, glaube ich gemacht, auch wenn es mir anfangs manchmal schwer gefallen ist. Aber es war richtig. So habe ich endlich die Zeit, um frei Neues auszuleben, denn die Werbefotografie hat mich schon Substanz gekostet, das merke ich erst jetzt… Also Heike, viel Spass hier weiterhin auf meinem Blog, auf dem sich jetzt inzwischen auch viele freie Arbeiten und auch einiges Neues findet. LG aus Nürnberg

      Gefällt mir

    1. Hallo Ruth, ganz herzlichen DANK für die Nominierung, es ist eine Ehre für mich, dass du mich nominiert hast, ABER ich möchte mich nicht am Liebster Award beteiligen, obwohl deine Fragen mich schon gereizt haben und ich die Award-Idee sehr gut finde.
      BITTE, sei mir nicht böse. Übrigens, deinen Blog finde ich richtig GUT und freue mich immer auf deine Posts.

      DANKE nochmals und weiterhin alles Gute für dich. LG aus Nürnberg, Carlheinz

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s